Suche   
Preisanpassung der Wasserverbrauchsgebühren der Stadtwerke Landsberg

Preisanpassung der Wasserverbrauchsgebühren der Stadtwerke Landsberg











Die Stadtwerke Landsberg KU informieren darüber, dass die Wassergebühren, bestehend aus Verbrauchs- und Grundgebühr, zum 1.1.2017 erhöht werden. Die Stadtwerke Landsberg betreiben die öffentliche Wasserversorgung auf dem Gebiet der Stadt Landsberg (mit Ausnahme der Stadtteile Ellighofen und Thalhofen). In den vergangenen Jahren haben sie dafür Ausgaben für drei wesentliche Bereiche getätigt: die langfristige Sicherung der Trinkwasserqualität, die dauerhafte Versorgungssicherheit und die Sicherung von Trinkwasservorkommen für die weitere Entwicklung Landsbergs. „Wir freuen uns, dass die langjährige Zusammenarbeit mit den in den Trinkwasserschutzgebieten wirtschaftenden Landwirten durch den Abschluss neuer, verbesserter Vereinbarungen für die Zukunft gesichert werden konnte“, so Köhler. Die gute Wasserqualität bestätigen die Stadtwerke Landsberg mit regelmäßigen Trinkwasseruntersuchungen. Auch wurden vorausschauend bauliche Maßnahmen getätigt. Die drei Gewinnungsanlagen sind so vernetzt, dass bei einem Ausfall die verbleibenden Anlagen die Versorgung übernehmen können und somit die Bevölkerung Landsbergs auch im Notfall weiterhin mit Trinkwasser versorgt werden kann. Die Stadt Landsberg am Lech unterliegt einer dynamischen Entwicklung und es ist von steigenden Einwohnerzahlen auszugehen. „Kein Problem“, so Köhler, „denn darauf sind wir eingestellt.“ In den letzten Jahren wurden Maßnahmen, wie zum Beispiel der Neubau des Hochbehälters Pitzling und die Sanierung der Quellgalerie Nord in der Teufelsküche, umgesetzt.
Bei der Kalkulation der neuen Verbrauchsgebühren ist indes das Kostendeckungsprinzip zu beachten. Dieses richtet sich nach den Kommunalabgabengesetzen der jeweiligen Bundesländer. Im bayerischen Kommunalabgabengesetz ist dieses Kostendeckungsprinzip für den Betrieb eines Wasserversorgers verankert. Dabei sollen die Erlöse die Kosten weder unter- noch überschreiten. Kommt es über den Zeitraum einer Kalkulationsperiode von vier Jahren trotzdem zu Kostenunter- oder Kostenüberdeckungen, so werden diese als Mehr- oder Minderkosten in die folgenden vier Jahre mitgenommen.
Zusammengefasst ergibt sich für die nächsten vier Jahre eine Anpassung der Verbrauchsgebühr zum 1.1.2017 auf 1,99 €/ m³ und der Grundgebühr bei den am häufigsten verwendeten Zählern (QN 2,5) auf 50 € pro Jahr.
„Die Mehrkosten für das Trinkwasser ab dem Jahr 2017 belaufen sich bei einem durchschnittlichen 3-Personen Haushalt mit ca. 118 m³ Wasser auf knapp 50 € pro Jahr. Legt man die Kosten auf einen Literpreis um, reden wir von Wasserkosten von 0,24 Cent pro Liter“, so Christof Lange, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Landsberg.
Über die Anpassung der Verbrauchsgebühren hat der Verwaltungsrat am 14.12.2016 entschieden.

Zu weiteren Informationen über unsere Trinkwasserversorgung informieren Sie sich gerne auf unserer Internetseite www.stadtwerke-landsberg.de



<< Zurück



Stadtwerke Landsberg KU
Epfenhauser Straße 12
86899 Landsberg am Lech
Telefon: +49 08191 9478 0
http://www.stadtwerke-landsberg.de

 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39